Das Landeskriminalamt Niedersachsen bittet um Mitarbeit!

Das Landeskriminalamt Niedersachsen bittet um Mitarbeit!
Ermittlungen des Landeskriminalamts, Unterstützung durch die Schulen in Niedersachsen

Per E-Mail wurden Sie von der Anlaufstelle und Herrn Kultusminister Grant Hendrik Tonne am 09.11.2018 und 12.01.2018 per Erlass in einer offiziellen E-Mail dringend um Unterstützung bei der Identifizierung von Opfern schweren sexuellen Missbrauchs gebeten.

Laut diesem Erlass sind Sie zur Teilnahme an der Maßnahme dienstlich verpflichtet.
Auf dieser zugangsgeschützten Seite finden Sie einen Link auf die Bilddateien (PDF), weitere Informationen und – ganz wichtig – den Link auf das Webformular, über das Sie bitte unbedingt mitteilen, ob die gezeigten Kinder Ihnen bekannt sind oder nicht. Sollten Sie Hinweise geben können, geben Sie bitte im Webformular Ihre Kontaktdaten ein! Eine Fehlanzeige ist unbedingt erforderlich, senden Sie das Webformular also bitte in jedem Fall mit dem Button „Senden“ ab! Per E-Mail wurden Ihnen zusätzlich die Ansprechpersonen im Landeskriminalamt Niedersachsen mitgeteilt, an die Sie sich persönlich wenden können, wenn Sie sachdienliche Hinweise geben können.

Bitte verwenden Sie für die Rückmeldung das Webformular!

Bitte antworten Sie NICHT per E-Mail, da nur über das Webformular erfasst werden kann, ob Sie geantwortet haben!

Bitte Klicken Sie auf weiter, um zu den weiteren Informationen und zum Rückmeldeformular zu gelangen. Um die Seite aufzurufen, müssen Sie sich mit Ihrem Schulleitungs-Account authentifizieren

Hinweis zum Schulleitungs-Account

 Benutzername: p[Schulnummer]01
 Passwort: Entspricht dem Passwort, welches Sie u. a. beim Abruf der offiziellen Schul-E-Mailadresse nutzen.
 
Bei Rückfragen zum Schulleitungsaccount wenden Sie sich bitte an:
05121 1695-400
 
Bitte senden Sie das Webformular bis zum 19.12.2018 ab!
 
Beachten Sie bitte beim Umgang mit den Bilddateien unbedingt die Sicherheitshinweise, die Ihnen per E-Mail zugegangen sind! Sollten Sie eine der Personen identifizieren, wenden Sie sich auf keinen Fall an dessen Familie, sondern informieren sofort das Landeskriminalamt:

KHK Michael Schillig
 
Landeskriminalamt Niedersachsen
Tel: 0511 26262-3827, -3828 oder -3829
 
Herzlichen Dank für Ihre Mithilfe! Wenn sich bundesweit alle in Frage kommenden Schulen an der Fahndung beteiligen, sind die Personen mit hoher Wahrscheinlichkeit identifizierbar und damit ermittelbar!
Bitte bedenken Sie: vor allem helfen Sie mit Ihrer Rückmeldung den missbrauchten Kindern!
 
Diane Witte
Anlaufstelle für Opfer und Fragen
sexuellen Missbrauchs und Diskriminierung in Schulen und Tageseinrichtungen für Kinder - Niedersächsisches Kultusministerium Schiffgraben 12, 30159 Hannover
anlaufstelle@mk.niedersachsen.de
Tel.: (0511) 120-7120